Über Mich!

Ich heiße Stefan, komme aus Oberfranken und bin ein leidenschaftlicher Sammler im Bereich Film & Spiele. Meine Sammelleidenschaft begann schon in meiner Kindheit.

 

Angefangen hat alles Dinosaurierfiguren, als ich ca. 9 Jahre alt war. Diese Tiere haben mich so beeindruckt, dass ich auch noch heute fast alle ihre Namen kenne. Jeden Samstag habe ich meinen Eltern eine Vorstellung über das Leben der Dinosaurier gegeben. In dieser Zeit sammelte ich auch Versteinerungen. Ich hatte meine eigene Werkstatt, in der ich die Versteinerungen rausklopfte. In meiner Hütte im Garten habe ich ein Museum eröffnet, wo ich dann alle Versteinerungen ausstellte. Von Museumsgästen verlangte ich eine deutsche Mark Eintritt. Ich hatte Ammoniten, Bellemiten, ein kleines Fischskelett und viele Muscheln. Jedes zweites Wochenende fuhren mein Vater und ich zum Steinbruch um neue Versteinerungen zu suchen. Ich hatte ca. 300 verschiedene Versteinerungen. Bis auf wenige Einzelstücke sind sie heute im Garten meiner Eltern verstreut.

 

Überraschungseierfiguren waren als nächstes an der Reihe. Täglich holte ich mir ca. 5 Ü-Eier. Die Schokolade interessierte mich dabei weniger. Es ging mir nur um die Figuren. Ich ging sogar auf Ü-Eier – Börsen. Dort holte ich mir nach und nach alle Figurensets von 1970 bis 1994. Die Schokolade konnte ich nun schon nicht mehr sehen, deshalb habe ich das meiste davon verschenkt. Dann habe ich mir schöne Setzkästen gekauft und sie darin aufgestellt.

Sie befinden sich nun auf dem Dachboden meiner Eltern, aber ich denke irgendwann werde ich sie in unserer neuen Wohnung aufhängen.

 

Später begann ich mich dann auch für Filme zu interessieren. Bis 1997 hatte ich ca. 40 VHS Kassetten gesammelt. 1998 kamen dann die DVDs auf dem Markt. Ich war damals im totalen KISS Fieber (siehe KISS Geschichte) und holte mir die VHS Kassette von Detroit Rock City.

Als ich ein paar Monate später erfuhr, dass auf der DVD zusätzlich ein Konzert mit drauf war, musste ich natürlich handeln.

1999 kaufte ich mir ein DVD – Rom Laufwerk und meine erste DVD – Detroit Rock City.

So langsam eroberten die DVD´s den Markt und ich begann meine VHS Kassetten nach und nach gegen DVD´s auszutauschen.

Da ich zu diesem Zeitpunkt noch bei meinen Eltern wohnte, und diese nicht erfahren sollten wie viele DVD´s/ Spiele ich mir kaufte, musste ich sie ins Haus schmuggeln. Dabei stellte ich mich so geschickt an, dass sie erst nach meinem Einzug in unsere Eigentumswohnung 2012 erfuhren wie viel ich wirklich hatte. Bis 2005 waren es nämlich schon an die 500 DVD´s.

 

2005 bin ich dann mit meiner zukünftigen Frau zusammen gezogen. Nun hatte ich mein eigenes Zimmer für die DVDs und konnte alles schön präsentieren. Meine Bessere Hälfte hatte dann die Idee, dass wir Registerkärtchen machen sollten um eine bessere Ordnung in die Sammlung zu bekommen. Gesagt getan. Als ich 2008 das erste Mal auf einer DVD Börse war machte ich zum Ersten Mal Bekanntschaft mit den Sondereditionen. Ich sah den Predator Head und wollte ihn unbedingt haben. So nahmen die Dinge ihren Lauf. Innerhalb eines Jahres kaufte ich mir alle Head Editionen die es zum damaligen Zeitpunkt gab.

Von da an war meine Sammelleidenschaft für Sondereditionen geweckt. Leider hatte ich bald massive Platzprobleme, so dass ich ca. 300 DVDs bei meinen Eltern auslagern musste.

 

2012 sind wir in unsere Eigentumswohnung gezogen. Dort habe ich nun einen extra Raum für meine Sammlung. Aus einem großen Einbauschrank haben wir eine Glasvitrine machen lassen und anschließend alles mit LEDs ausgeleuchtet.

Meine Sammlung umfasst jetzt ca. 2500 DVD`s / BluRays, und ungefähr 250 Collector´s Editionen. Um nicht den Überblick zu verlieren, habe ich von Anfang an jede neue Erwerbung in Exel dokumentiert. Das kann ich nur jedem empfehlen. Es hat sich immer als extrem hilfreich erwiesen.

Ich freue mich nun euch meine eigene Internetseite zu präsentieren.

Viel Spaß dabei!!

Das sind wir beide!!

Design by: